Filtrationssysteme
Maßgeschneiderte Lösungen
für eine erfolgreiche Filtration

Ex Schutz / Antistatisch

Filtrationsprozesse, bei denen explosive Gasgemische entstehen können, unterliegen den ATEX – Bestimmungen. Diese erfordern Filterelemente mit permanent antistatischen Eigenschaften und deren sichere Erdung, um elektrostatische Aufladungen ableiten zu können. Die Komplette Klinkau Produktpalette ist zertifiziert gemäß ATEX – Bestimmungen. Je nach Anwendung können verschiedene Werkstoffe wie antistatisches Polypropylen, antistatisches TPE und andere eingesetzt werden. Diese Werkstoffe zeichnen sich durch eine hohe chemische Beständigkeit aus. Abgedichtete Filterplattensysteme (CGR), die häufig in ATEX – Bereichen eingesetzt werden, sind für Klinkau ein Standard.

Für das Membranplattenprogramm wurden spezielle antistatische Membrancompounds von Klinkau entwickelt, für die ein Gebrauchsmusterschutz besteht. Darüber hinaus entsprechen diese Compounds den Bestimmungen gemäß LMBG, zum Einsatz in der Speiseölfiltration.

Pflanzliche oder tierische Öle und Fette unterliegen häufig einer trockenen Fraktionierung, um gesättigte und ungesättigte Fettsäuren zu trennen. Hierbei entstehen elektrostatische Ladungen mit hohen Ladungsdichten, welche bei Entladung Membranen aus herkömmlichen Werkstoffen frühzeitig schädigen. Klinkau Membranfilterplatten mit antistatischen Membranen werden seit vielen Jahren in diesen Anwendungsbereichen sehr erfolgreich eingesetzt und zeichnen sich durch eine vielfach verlängerte Lebensdauer aus. Durch Erdung der Membranen werden die schädigenden elektrostatischen Ladungen abgeleitet.

Technische Daten

Format Formate bis maximal 2x2m.
Einlauf-Position Zentraleinlauf, Dezentraler Einlauf, Eckeinlauf, außen liegender Einlauf
Andere Einlaufpositionen können gemäß individueller Anforderungen gestaltet werden.
Druck Standardprodukte sind geeignet für einen maximalen Filtrationsdruck von 7 bar und einen maximalen Nachpressdruck von 16 bar.
Anfertigungen für höhere Fitrations- und Nachpressdrücke sind erhältlich.
Temperaturen Die maximal zulässige Filtrationstemperatur ist u. a. von dem Filtrationsdruck, dem Nachpressdruck, der chemischen Zusammensetzung der zu filtrierenden Trübe, der Zykluszeit und der Werkstoffwahl abhängig. Darüber hinaus kann die Membrane während des Filtrationszyklus‘ gekühlt oder beheizt werden.
Werkstoffe Antistatisches Polypropylen, antistatisches TPE und andere antistatischen Werkstoffe.